Behüte deinen Raum

Wir Frauen sind fühlige Wesen, mit feinen Antennen nach außen.

Wir haben die Bedürfnisse und Stimmungen unserer Mitmenschen und der Gemeinschaft immer im Blick.

 

Seit ich Mutter bin, sind meine Ohren auch nachts geöffnet, um sicher zu wissen, dass meine Kinder friedlich schlafen und ich im Notfall dem Säbelzahntiger eins verpassen kann.

 

Wir Frauen sind Beziehungswesen,

mit der Fähigkeit, Schönheit, Harmonie und Fülle zu kreieren, Gleichgewicht und Einheit, Verbindung und Kontakt.

Das ist unsere Stärke.

Das tun wir automatisch.

 


Was passiert nun, wenn dein eigenes Gleichgewicht kippt?

Deine innere Harmonie bedroht ist?

Deine Bedürfnisse, mit denen deiner Familie, deines Partners oder deiner Chefin kollidieren?

Wie verhälst du dich?

 

Stellst du dich dann aufrecht hin, spürst ganz klar deine Bedürfnisse und kannst sie kommunizieren?

 

Oder nimmst du dich zurück, gibst noch ein bisschen nach, mobilisierst noch ein paar Kräfte aus der ganz hinteren Ecke deines Körpers, um noch ein bisschen mehr zu geben?

 

Ich habe mich immer wieder gefragt, ob abgrenzen auch ohne das Gefühl von kämpfen geht, ob ich Nein sagen kann, ohne dass sich mein Körper verschliesst, ob ich weich und liebevoll sein kann und trotzdem über meinen Raum bestimme.

 

Kann das gehen? Muss das gehen?

 

Auf einem meiner Streifzüge durch meine innere Welt ist mir ein Hirsch begegnet, der mir sagte:

 

" Liebes, was du am meisten brauchst, ist Liebe für dich selbst.

Sei weich und liebevoll zu DIR!

Nimm dir Zeit und Raum für DICH.

Schau mit sanften, warmen Augen auf dein Leben und deine Bedürfnisse.

Male einen Kreis um dich herum und lass nur Dinge und Menschen hinein, die dich nähren.

Und:

Behüte deinen Raum!

Wenn du deine Kinder beschützen musst, stellst du auch keine Fragen.

Du tust es einfach."

 

 

Um weich zu fliessen, braucht es eine innere und äußere Struktur.

 

Es braucht ein Gleichgewicht zwischen femininen und maskulinen Energien.

Wie können nur kraftvoll und erfüllt leben, wenn wie beides können:


Ja sagen und Nein.

Körper öffnen und Körper verschliessen.

Fluss und Struktur.

Uns hingeben und uns abgrenzen.

Mit Liebe auf unseren Raum schauen und ihn behüten.

 


Um deinen Raum zu schützen brauchst du Energie, Kraft und Klarheit.

Es ist wichtig, dich selbst und deine Bedürfnisse gut zu kennen, ein wirklich stabiles SELBST- BEWUßTSEIN aufzubauen.

Zu wissen, wer du bist und wo du hingehst.

 

Genau zu wissen, wie du in Stresssituationen reagierst und evtl. andere Verhaltensmuster zu trainieren.

 

Innere und äußere Strukturen zu schaffen, in denen du dich sicher und getragen fühlst.

 

Das ist Teil meiner Arbeit und wenn du dir Begleitung  wünschst, bin ich gerne für dich da!

 


Mein Geschenk für dich:


Es gibt aber auch vieles, was du allein für dich tun kannst!

 

Ich habe für dich ein kleines, feines E- Book geschrieben, in dem 8 wirkungsvolle Übungen und Inspirationen enthalten sind, die dir helfen werden, wenn du deine Grenzen mal wieder überdehnt hast und du dich unruhig, nervös, kraftlos, emotional oder überreizt fühlst.

 

Die Übungen harmonisieren, beruhigen, und erden dein ganzes System.

Du wirst dich entspannen, dich mit dir verbinden, Energie tanken und die Stille in deinem eigenen Raum geniessen.

Du kannst deine wundervollen Gaben nur versteuen, wenn du in deiner weiblichen Kraft bist.

 

Die Welt braucht dich, deine Kraft, deinen Zauber und deine Medizin!

 

Pass gut auf dich auf und schau liebevoll auf dich!!

 


 

Du trägst dich damit automatisch für meinen Newsletter * Sternenwind * ein, der jeden zweiten Montag erscheint.

Du kannst dich jederzeit wieder austragen!

 

 


Nun bin ich neugierig!

 

Wie behütest du deinen Raum?

Wie gehst du mit Stress um?

Hast du eine Frage oder möchtest sonst etwas teilen?

 

Schreib gerne einen Kommentar oder eine Nachricht ganz persönlich an mich:

info@susannovelli.com 

oder über das Kontaktformular.


Ich freue mich sehr, von dir zu hören!

 

Alles Liebe und eine zauberhafte Zeit wünscht dir

Susan

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Katrin (Montag, 26 Oktober 2015 12:30)

    Liebe Susan,

    ich bin selber zweifache Mama und Selbstständig und Dein Artikel spricht mir aus dem Herzen!! Auf weibliche Art Grenzen zu setzten ist tatsächlich eine Herausforderung. :-) Die 8 wunderbaren Wege sind eine ganz tolle Möglichkeit sich selbst zu spüren und wieder bei sich selbst anzukommen!! Vielen Dank für diesen tollen Artikel :-)

    Liebe Grüße
    Katrin

  • #2

    Susan (Montag, 26 Oktober 2015 13:04)

    Ganz gerne, liebe Katrin.
    Ich freue mich sehr, dass dir der Artikel und mein Mini-E-Book gefallen :-).
    Herzensgrüße an dich <3

  • #3

    Gabriela (Montag, 26 Oktober 2015 13:26)

    Sehr schön Susan! Dein Blog hilt mich genau zum richtigen Zeitpunkt ab...Herzlichen Dank!

  • #4

    Susan (Montag, 26 Oktober 2015 14:56)

    Das freut mich sehr, liebe Gabriela.
    Ich schicke dir eine dicke Umarmung von den Allgäuer zu den Schweizer Alpen :-)

  • #5

    MariA (Dienstag, 27 Oktober 2015 00:05)

    So schön Susan, danke für die Zeilenund das bBüchlein. Wunderbare tips. Höre beim lesen deine feine Stimme und fühl mich gut aufgehoben und beschenkt.So schön dass du deins machst!!!
    Viel Liebes, Maria

  • #6

    Susan (Dienstag, 27 Oktober 2015 12:54)

    Oh Maria, vielen Dank. bin ganz gerührt :-) <3
    Dickes Bussi!

  • #7

    Silvia Heimburger (Mittwoch, 28 Oktober 2015 08:46)

    Liebe Susan,

    ganz wunderbar dein Artikel und ich kann dir nur zustimmen. Wir dürfen auf unsere Bedürfnisse achten, denn wir dürfen uns selbst am besten wieder kennenlernen und lieben. Wie soll es uns sonst gelingen für andere Menschen da zu sein? Wir wären irgendwann sehr ausgelaugt und unzufrieden (habe ich alles schon erlebt). Doch seit ich auf mich achte, auf meine innere Stimme, mich von der Liebe meiner Seele führen und berühren lasse, gelingt es mir sehr viel leichter. Und wie du sagst, alles darf im Einklang sein - wie innen so außen.

    Herzensgrüße
    Silvia

  • #8

    Susan (Mittwoch, 28 Oktober 2015 11:40)

    " Von der Liebe meiner Seele führen und berühren lassen" -

    das ist ein sehr schönes Bild, liebe Silvia.
    Möge sie ein stabiles Gefäß haben!
    Herzlichen Dank für dein Feedback und viele Grüße!!

  • #9

    Katrin Linzbach (Donnerstag, 29 Oktober 2015 12:38)

    Liebe Susan,

    über die Facebookgruppe Ideenhelden bin ich auf diesen wunderbaren Artikel gestoßen. Herzlichen Dank dafür. Ich bin schon lange selbstständig & ganz frisch Mutter. Allein wusste ich gut, wie ich meinen Raum behüte. Mit Familie gestaltet sich alles neu und dein Artikel gibt mir noch mal neue Impulse, wie ich besser auf mich achten kann. Die Übung mit den Steinen (aus dem eBook) hat mich sofort angesprochen - auf meinem nachmittäglichen Spaziergang werde ich das ausprobieren.
    Herzliche Grüße, Katrin

  • #10

    Susan (Freitag, 30 Oktober 2015 09:40)

    Liebe Katrin,
    Herzliche Dank für dein Feedback!!!
    Ja, das ist wirklich anders mit eigenen Kindern!
    Herzlichen Glückwunsch nachträglich und viel Freude mit deinem kleinen Schatz!
    Die Steineübung mag ich auch sehr :-)...
    Viele Grüße <3

         Susan Novelli:

 

        Schamanisch-Energetische Heilpraxis

         Sessions per Telefon oder Skype

 

 

         Du erreichst mich hier:

 

 

 

Wenn du ein persönliches Gespräch wünschst, oder Fragen hast zu meiner Arbeitsweise: